31.Mai 2008

Depression abgewendet

Jubeltaumel in Griechenland, nehmen wir an! Was hatten wir uns schon für Gedanken gemacht. Wie begrüßen wir nur den Jan nach seinem Urlaub? Dürfen wir die Worte Eintracht, blau, Braunschweig, dritte oder gar VIERTE Liga überhaupt nur denken? Fast hoffnungslos war Jan in den Urlaub gefahren, doch nun ist alles gerettet: Jans Heimatverein Braunschweig hat sich mit einem 2:0 Sieg gegen Dortmund II am letzten Spieltag vom 11. auf den rettenden 10. Platz hochgeschossen: Nach schwarz-gelb (Platz acht) kommt damit auch blau-gelb in die neue dritte Liga. Wir gratulieren. Fragt sich nur, ob sich eine der beiden Mannschaften nach der kommenden Saison mit Nürnberg duellieren wird. Die Franken sind ja gerade in die zweite Liga abgestiegen, wenn auch nicht in Wahrheit und meinen “Wir kommen wieder”, immerhin haben die Pinola-Freunde nun schon über 20.000 Unterstützer gefunden.

Ich hoffe, Dynamo und Eintracht wollen auch wieder nach ganz oben. Soo weit sind Braunschweig und Nürnberg da gar nicht entfernt…

 

Nachdem Dynamo gegen Union den Aufstieg in die 2. Bundesliga zu Recht verpasst hat, konnte sich die Schwarz-Gelben zumindest letzten Sonntag gegen Essen sehr wichtige drei Punkte sichern. Bei Dynamo geht es nun um die 3. Liga und ich fiebere natürlich live oder am Ticker mit. Drei Gegner müssen wir noch bezwingen: Wuppertal, vor uns auf Platz 6, wird schwierig und ich hoffe auf ein unentschieden.

Schwieriger sieht es da für Braunschweig aus. Nach einer leicht depressiven Phase des Agenturchefs, der mit seiner Mannschaft leidet, schöpft er mit dem Trainerwechsel doch wieder neue Hoffnung und es darf wieder ausgiebig über Fußball geredet werden. Der nächste Gegner ist die Fortuna, die aktuell auf Platz 4, auch noch auf einen Aufstieg hoffen. Schwierige Situation, denn auch der Tabellen-Elfte Magdeburg will natürlich auch in die 3. Liga.

Der 36. Spielttag wird spannend und für einige Mannschaften vielleicht auch schon einen sicheren Platz in der neuen 3. Liga bringen.

Auf gehts, Dresden.